200630 Kaenguru PG

Auch in diesem Jahr haben Schülerinnen und Schüler des Progymnasiums, wie bereits berichtet, am Mathematik-Wettbewerb Känguru teilgenommen. Da der Wettbewerb im Zeitraum der Schulschließungen stattfand, haben unsere Schülerinnen und Schüler die Aufgaben zu Hause gelöst und die Antworten online an die Schulleitung übermittelt. Ausgewertet wurden die Lösungen von bundesweit 398274 Teilnehmern, also etwas weniger als die Hälfte der Teilnehmerzahl von 2019. Wegen der besonderen Umstände wurden dieses Jahr keine Preise für gute Punktzahlen vergeben.

Am Progymnasium hatten dieses Jahr insgesamt 25 Schülerinnen und Schüler der Klassen 5, 6, 7, 8, und 10 die Aufgaben bearbeitet. In den Klassen 5 und 6 waren 24 Aufgaben in drei Schwierigkeitsgraden zu lösen, in den anderen Kassenstufen waren es 30 Aufgaben. Zu jeder der Aufgaben gab es fünf Antworten, von denen eine richtig war.

In Klasse 5 und 6 war zum Beispiel die folgende Aufgaben zu lösen:
„In meiner Hand habe ich 17 Gummibärchen versteckt“, sagt mein kleiner Bruder, „von jeder Farbe eine andere Anzahl.“ Wie viele Farben können es höchstens sein?
(A) 2 (B) 3 (C) 4 (D) 5 (E) 6

Schon ziemlich schwierig war die folgende Aufgabe für Klasse 7 und 8:
Mia geht an ihrem Geburtstag mit ihrer Mutter, ihrem Bruder, ihren 2 Onkeln, 3 Tanten und 4 Cousins ins Kino. Sie haben eine komplette Reihe mit 12 Plätzen für sich. Onkel Frank sitzt auf der einen Seite ganz außen, und Tante Birgit sitzt auf der anderen Seite ganz außen. Die 4 Cousins sitzen nebeneinander und auch die 3 Tanten sitzen nebeneinander. Mia sitzt auf dem 3. Platz von rechts. Wer sitzt auf dem 6. Platz von links?
(A) die Mutter (B) einer der Cousins (C) eine der Tanten (D) einer der Onkel (E) der Bruder

Juliane Hug, Klara Ailinger, Simon Lübbe, Moritz Kohl und Corinna Winand haben in Ihren Klassenstufen jeweils am meisten Punkte erzielt. Juliane Hug (Klasse 5) hatte von allen PGlern am meisten Aufgaben hintereinander ohne Fehler gelöst, also den weitesten Känguru-Sprung gemacht. Als Anerkennung bekam sie ein petrolfarbenes Känguru-Shirt.

Alle Schülerinnen und Schüler erhielten eine Teilnehmerurkunde, ein Heft mit den Aufgaben und Lösungen und als Spiel eine Würfelschlange, aus der sich ein Würfel bauen lässt. Die richtige Lösung ist übrigens (D) bzw. (B).

Wir danken unserem Förderverein, dass er die gesamten Teilnahmegebühren bezahlt hat.

K. Finkbeiner, Schulleiterin

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.