Das Progymnasium Altshausen wurde 1864 als Oberrealschule gegründet. Heute ist es als Teil des modernen Schulzentrums Altshausen ein mathematisch-naturwissenschaftliches Gymnasium bis zur Klasse 10.

Das Einzugsgebiet des Progymnasiums umfasst im Wesentlichen den Bereich des Verwaltungsverbandes Altshausen. Dazu kommen Schüler aus dem Bereich Bad Saulgau, Aulendorf und Fronreute.

In Klasse 6 beginnt Französisch als zweite Fremdsprache. In Klasse 8 beginnt Naturwissenschaft und Technik als weiteres Hauptfach. Mit Bestehen der 9. Klasse verfügen die Schüler über den Hauptschulabschluss. Bit Bestehen der 10. Klasse verfügen die Schüler über den mittleren Bildungsabschluss. Fast alle unsere Absolventen streben nach Klasse 10 den Abschluss der allgemeinen Hochschulreife an.

Seit 2007 fragen wir am Ende der 10. Klasse den geplanten Bildungsweg unserer Absolventen ab. Die Auswertung ergab folgende Ergebnisse: Von 160 Absolventen im Zeitraum 2007 bis 2014 strebten 93 Prozent das Abitur an, 7 Prozent nicht. 78 Prozent der Schüler wechselten auf ein allgemeinbildendes Gymnasium, 15 Prozent auf ein berufliches Gymnasium.

Beim Wechsel in die Kursstufe eines allgemeinbildenden Gymnasiums steht unsere Partnerschule, das Störck-Gymnasium Bad Saulgau an erster Stelle (46 Prozent aller Absolventen), danach folgt das Albert-Einstein-Gymnasium in Ravensburg (12 Prozent), das Gymnasium Wilhelmsdorf (11 Prozent), das katholische Privatgymnasium Studienkolleg St. Johann (7 Prozent) sowie das Welfen-Gymnasium Weingarten (2 Prozent).

Ein Übergang nach Klasse 9 an ein berufliches Gymnasium ist möglich. Einen solchen Wechsel gab in der genannten Zeit nur in einem Fall.

 

 © 2015 – 2016 Progymnasium Altshausen | Impressum