Seit einigen Jahren beteiligt sich die Belegschaft der Volksbank Altshausen eG mit einem Stand am Christkindlesmarkt des Gewerbevereins Altshausen. Den Erlös stellen die ‚Bänker’ jeweils einem gemeinnützigen oder sozialen Zweck zur Verfügung.


Es spukte ganz schön in der nebligen Winternacht vom 03. auf den 04. Februar. Furchteinflößende Gestalten huschten durch das Progymnasium in Altshausen – ein eindeutiges Zeichen.

Am dritten und letzten Tag des diesjährigen RP-Finale Badminton starteten vom PG drei Mädchenmannschaften aus den Klassen 7 und 8 sowie eine Jungenmannschaft der Klasse 9. Im starken Teilnehmerfeld (12 bzw. 10 Mannschaften) konnten sich in beiden Wettbewerben unsere Mannschaften bis in das Finale durchspielen. Toll mit welchem Einsatz da gespielt und fair gekämpft wurde. Zitat einer Schülerin: „Ich bin noch nie im Leben so viel gelaufen.“ - Schnauf, schnapp, japps.

Ein Schwerpunkt am PG ist die Berufsorientierung, die ab der Klasse 9 besonders intensiviert wird. Auch wenn sicherlich die Mehrheit unserer Schüler/innen das Abitur und einen akademischen Beruf anstreben werden, halten wir es für wichtig, ihnen Informationen über das Handwerk zukommen zu lassen. Seit einigen Jahren fahren wir deshalb im Rahmen des Unterrichts für Naturwissenschaft und Technik zum überbetrieblichen Ausbildungszentrum für Zimmerer nach Biberach.

Wintersport hat am PG einen hohen Stellenwert. Bereits vor Weihnachten führte eine 2-tägige SMV Ausfahrt ins Montafon zum Ski- und Snowboardfahren. Ein Film von Simon Sauter vermittelt einen kleinen Eindruck dieser tollen Pistentage.

Die aktuell nahezu perfekten Bedingungen in Altshausen nutzten die Sportlehrer der Klassen 6 für spontanen Wintersport vor Ort. Eine Doppelstunde Sport fand am Altshauser Schlittenhang, dem Käsbuckel statt, die nächste Woche zogen die 6er an den Altshauser Weiher um Schlittschuh zu laufen und Eishockey zu spielen.

Der wintersportliche Höhepunkt für die Klassen 6 wird im März sicherlich das mit Spannung erwartete Skischullandheim am Golm sein.

 

 

 

Liebe Eltern,
liebe Schülerin, lieber Schüler,

unsere 1863 gegründete Schule ist Teil des modernen Schulzentrums Altshausen. Wir unterrichten ungefähr 140 Mädchen und Jungen in den Klassen 5 bis 10. Damit sind wir seit vielen Jahrzehnten eine Alternative zu den großen staatlichen und privaten Gymnasien in der Region. Wir verbinden ein hohes gymnasiales Niveau mit einer familiären Lernatmosphäre.

Wir freuen uns auf Ihre und Eure Teilnahme an einer Schulrundführung. Bitte merken Sie sich auch den „Tag der offenen Tür“ am 25. März 2017. Hier geben wir einen Einblick in unser vielfältiges Schulleben.

Wir freuen uns auf Sie und Dich.
Katharina Finkbeiner, Schulleiterin

Schulführungen durch die Schulleitung
- Treffpunkt im Foyer der Schule -
Freitag, 17.02.2017  15:30 Uhr
weitere Termine nach Vereinbarung

Tag der offenen Tür
Samstag, 25.03.2017  10:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Mit großem Eifer und Einsatz starteten in der vergangenen Woche an zwei Tagen elf Mannschaften des Progymnasiums beim Finale des Regierungspräsidiums in Pfullendorf. Die hervorragend organisierten Veranstaltungen boten die Gelegenheit, das in der AG Erlernte mit Schülerinnen und Schülern der anderen Schulen zu vergleichen.

Am vergangenen Montag konnte Schulleiterin Katharina Finkbeiner ihrem Stellvertreter, Martin Lutz, die von Ministerpräsident Kretschmann unterzeichnete Ernennungsurkunde zum Studiendirektor überreichen. Martin Lutz unterrichtet seit zwölf Jahren die Fächer Mathematik und Sport am Progymnasium. Umso größer war die Freude im Lehrerkollegium, aber auch bei Eltern und Schüler, als Herr Martin Lutz im Juni vergangenen Jahres zum stellvertretenden Schulleiter unserer Schule bestellt wurde.

Die Schulgemeinschaft des Progymnasiums freut sich mit Herrn Lutz über die Ernennung zum Studiendirektor. Wir gratulieren von ganzem Herzen und wünschen ihm für seine weitere Arbeit alles Gute.

Katharina Finkbeiner, Schulleiterin

Mathematik ist in der Schule ein wichtiges Fach, denn im täglichen Leben braucht man Berechnungen bei vielen Gelegenheiten. Zudem schult Mathematik das logische Denkvermögen. Deswegen wird am Progymnasium für Schülerinnen und Schüler, die Probleme in Mathematik haben, in fast jeder Klassenstufe Förderunterricht angeboten. Um Schüler in diesem Fach (heraus) zu fordern, nehmen die Schüler auch an verschiedenen Wettbewerben teil. Schon lange können die Schüler der Klassen 5 – 10 beim Känguru-Wettbewerb mitmachen, der europaweit dieses Jahr am 16. März stattfindet. Zu jeder Aufgabe gibt es fünf mögliche Lösungen, von denen nur eine richtig ist. Im „Einzelkampf“ geht es darum, die Lösung selber herauszufinden, falsche „Angebote“ auszuschließen oder manchmal auch nach „Bauchgefühl“ zu entscheiden. Seit ein paar Jahren nehmen die Schüler der Klassen 9 und 10 am landesweiten Wettbewerb „Mathematik ohne Grenzen“ teil. Zehn bzw. dreizehn Aufgaben müssen in 90 Minuten gelöst werden. Das Interessante ist, dass eine der Aufgaben in einer Fremdsprache gestellt und auch beantwortet werden muss und dass die Schüler die Aufgaben nicht alleine lösen, sondern in selbst eingeteilten Gruppen und miteinander reden dürfen und sollen. Hier geht es also nicht nur um mathematisches Wissen sondern auch um die gute Zusammenarbeit in der Klasse. In diesem Jahr neu hinzugekommen ist das „Problem des Monats“, ein Wettbewerb, den es seit vielen Jahren in ganz Baden-Württemberg gibt – die Aufgaben findet man auch im Internet –, der jedoch schulintern ausgewertet wird. Die Schüler der Klassen fünf bis sieben bekommen am Anfang jeden Monats ein Problem gestellt, für dessen Lösung sie bis Monatsende Zeit haben. Hier kommt es nicht auf die Schnelligkeit an, sondern jeder kann in Ruhe an der Lösung arbeiten und diese dann – mit einem begründeten Lösungsweg – abgeben. Die Schüler mit den richtigen Lösungen erhalten ein Buch, natürlich mit mathematischen Knobeleien.

K. Finkbeiner, Mathematiklehrerin


Wir wünschen allen Schüler/innen, Eltern, Mitarbeitern und Freunden des Progymnasiums ein frohes Weihnachtsfest. Herzlichen Dank an alle, die uns im zurückliegenden Jahr unterstützt haben, verbunden mit den besten Wünschen für ein gesundes, erfolgreiches und glückliches Jahr 2017.

Das Kollegium des Progymnasiums Altshausen

Am vergangenen Wochenende starteten 30 Pgler mit ihren Begleitlehrern O.Gray und M.Ender zur traditionellen Ski- und Snowboardausfahrt an den Golm. Trotz der geringen Schneehöhe trafen die Wintersportler auf bestens präparierte Pisten, der Sonnenschein und die tolle Unterbringung im Berghaus Golm mitten im Skigebiet wischten Schul- und Weihnachtsstress beiseite. Bei Kartenspielen und Gesprächen verbrachten die Schüler einen geselligen Abend, am nächsten Morgen konnten die Ersten bereits kurz nach 8 die unberührten Pisten genießen. Gegen Abend kamen die Pgler wieder in Altshausen an, nach einem tollen Wintersportwochenende gut gerüstet für die letzten Schultage vor Weihnachten.

 

 © 2015 – 2016 Progymnasium Altshausen | Impressum