191126 Projekttage Klasse 08

Den Auftakt der Sozialen Projekttage bildete ein ökumenischer Gottesdienst zum Thema „Gemeinsam die Erde bewahren“. Ausgehend von den derzeitigen Aktivitäten zahlreicher Jugendlicher für das Klima stellten sich die Schülerinnen und Schüler den dringenden Fragen des Umweltschutzes. Dass sie mit diesen großen Aufgaben nicht alleine gelassen sind, sondern Gott an ihrer Seite wissen dürfen, kam in verschiedenen Texten und Gebeten, aber auch in der Ansprache von Gemeindereferentin Ute Scherer zum Ausdruck.
Die Klasse 5 beschäftigte sich mit dem Thema „Klasse werden“. Teamaufgaben, Vertrauensspiele und Reflexionsphasen wechselten sich ab. Nach zwei Tagen hatten die 5er verbindliche Regeln für den Umgang miteinander erarbeitet und verschiedene Möglichkeiten kennengelernt und erprobt, Konflikte in der Klasse zu lösen.
Bei Klasse 6 stand das Thema „Anti-Mobbing“ auf dem Programm. Mit Hilfe von Filmsequenzen, Gruppen- und Partnerarbeit sowie Gesprächen in der Klasse wurden die Schüler für positive Umgangsformen sensibilisiert. Es wurden ihnen Möglichkeiten einer offenen Kommunikation und Begegnung vermittelt, damit Schule ein Ort angstfreien Lernens sein kann. Ziel war es, dass die Kinder der Klasse am Ende des Projekts in der Lage sind, Zivilcourage zu zeigen, offen miteinander zu kommunizieren und so Mobbing zu vermeiden.
Die Klassen 7 erlebten am Mittwoch einen Tag, der ganz nah an der Lebenswirklichkeit anknüpfte. In Zusammenarbeit mit der Volksbank Altshausen EG, einem Bildungspartner des Progymnasiums, wurde Prof. Dr. Tobias Eggendorfer von der Hochschule Ravensburg-Weingarten engagiert, um den Vormittag zum Thema „Fun & Risk im Netz“ zu gestalten.
Am Abend konnten sich die Eltern beim Vortrag „Gefahren im Netz: Angriffe, Datenklau und Privatsphäre“ informieren lassen. Für wen ist Alkohol ein Nahrungsmittel? Solche Einstiegsfragen sorgten am Donnerstag zunächst für viel Gelächter bei unseren Siebtklässlern, gehörten jedoch zur Aufwärmphase zum Thema Suchtprävention. In entspannter Atmosphäre ging es anschließend durchaus um ernste Probleme wie z.B. Alkoholkonsum, Mediensucht und „modernes“ Rauchen. Aktuelle Umfragen zeigen, dass Zigaretten bei Jugendlichen eher „out“ sind, während es interessanter sei, das Shisha-Rauchen auszuprobieren, das sogar viele Erwachsene für unbedenklich halten. Abwechslungsreiche Aufgaben und Arbeitsformen unter der Leitung von Frau Elvira Rau, Dipl.-Soz.Arb./Soz.Päd. (FH) führten zu reger Beteiligung und interessanten Diskussionen. „Ich fand es gut, dass man sich so frei miteinander über diese Sachen unterhalten konnte“, meinte eine Siebtklässlerin in der Abschlussrunde.
Die Klasse 8 trainierte dieses Jahr den Teamgeist in der Dobelmühle. Neben Übungen zur besseren Kommunikation bewiesen die Schülerinnen und Schüler ihren Mut im Hochseilgarten und beim Mutsprung.
Wie jedes Jahr wurden die Schüler der Klasse 9 zu Streitschlichtern ausgebildet. Dabei lernten sie den Ablauf einer Schüler-Mediation kennen und übten in verschiedenen Rollenspielen, wie man konstruktive Gespräche führt, Lösungen zusammen mit den Streitenden erarbeitet und in schwierigen Situationen die Oberhand behält.
Die 10. Klasse absolvierte unter der professionellen Anleitung von Frau Halder (DRK Ravensburg) einen Erste-Hilfe-Kurs, der den Schülern wichtige Einblicke in Theorie und Praxis vermittelte.

191126 Projekttage Klasse 05

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.