Am Montag, den 14. Oktober wurde um 8:52 Uhr der Feueralarm am Progymnasium Altshausen ausgelöst. Die Probe des Ernstfalls ist ein wichtiger Bestandteil des Sicherheitskonzepts aller Schulen und wird in regelmäßigen Abständen durchgeführt. Die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte und die Verwaltung am Progymnasium schienen dies schon verinnerlicht zu haben. Die Übung lief ohne Probleme ab. Ruhig und geordnet verließen alle Beteiligten das Schulgebäude über die ausgewiesenen Rettungswege, nachdem Fenster geschlossen und Nebenräume kontrolliert wurden. Auch die neuen Fünftklässler zeigten, dass sie das Verhalten im Brandfall bereits gut beherrschen. Das rasche Prüfen und Melden der Anwesenheit am Sammelplatz hatte ein vorbildliches Räumungsergebnis von nur wenigen Minuten zur Folge, sodass alle nach einer erfolgreichen Probe des Alarmfalls in die wohlverdiente große Pause übergehen konnten.
So kann man am PG mit einem guten Gefühl das Schuljahr 2019/2010 bestreiten. Wohlwissend, dass man im Ernstfall auf alle am Schulleben Beteiligten zählen kann.

O. Gray, Sicherheitsbeauftragter

Der am Montag, 21. Oktober 2019 um 19:30 Uhr (Dauer ca. 90 Minuten) stattfindende Vortrag gibt Tipps für erfolgreiches Lernen. „Mit einer Mischung aus fachlichem Wissen, spannenden Fakten und Anekdoten aus dem Alltag werden die Zuhörer durch diesen kurzweiligen Abend“ in der Mensa des Schulzentrums geleitet (Schwäbische Zeitung, 12.10.2019). Besonders die Eltern von Schülerinnen und Schülern der dritten bis siebten Klasse können von dem Vortrag profitieren, aber auch für alle anderen Eltern ist der Abend lohnenswert.

Weitere Infos finden Sie hier.

Herbst 01

Zur Freude der Schülerinnen und Schüler macht das Kollegium am Montag einen Ausflug. Der Unterricht endet für alle nach der 5. Stunde; alle Förderunterrichte und AGs fallen am Montag aus. Selbstverständlich finden die Hausaufgabenbetreuung (7./8. Std.) und die Lern-/Freizeit (9./10. Std.) statt.

191008 40 jaehriges Dienstjubilaeum K Finkbeiner

Anlass zur Freude gab es vergangene Woche für Katharina Finkbeiner, die Schulleiterin des Progymnasiums Altshausen, denn sie durfte ihr 40-jähriges Dienstjubiläum im Kreis ihres Kollegiums feiern.
Die gebürtige Berlinerin schloss ihr Studium der Mathematik und Biologie 1982 an der Universität in Tübingen ab. Nach erfolgreich absolviertem Referendariat trat sie ihre erste Stelle am Gymnasium in Ursberg in Bayern an. 1993 verschlug es sie dann nach Oberschwaben, zunächst ans Störck-Gymnasium Bad Saulgau. 2014 wechselte sie an das Progymnasium Altshausen, wo sie zunächst für ein Jahr als stellvertretende Schulleiterin tätig war, und seit 2015 die Schule leitet.
Getreu ihrem Motto „Glück liegt nicht darin, dass man tut, was man mag, sondern dass man mag, was man tut!“ kommt Katharina Finkbeiner ihren Aufgaben als Lehrerin und Schulleiterin mit großem Engagement und spürbarer Freude nach. So ist es ihr z.B. ein großes Anliegen, ihre Schüler über den Unterricht hinaus für die behandelten Themen zu begeistern und sie in ihrer Entwicklung zu fördern. Dies zeigt sich in der jährlichen Durchführung von Mathematikwettbewerben oder ihrer früheren Tätigkeit an der Hector-Kinderakademie in Bad Saulgau. Auch die Mobbingprävention und -intervention ist ihr eine Herzensangelegenheit. Sowohl im Schulalltag, aber auch durch gezielte Projekte mit Klassen schafft sie bei ihren Schüler/innen ein Bewusstsein für dieses schwierige Thema. Dies wirkt sich sehr positiv auf das Miteinander an der Schule aus, aber auch auf die Persönlichkeitsentwicklung des Einzelnen.
Iris Ailinger

191008 Bericht Kennenlerntage homepage 2019

Die Klasse 5 des Progymnasiums verbrachte zu Beginn des neuen Schuljahrs 2 tolle Tage am Bodensee. Nach einer Zugfahrt nach Friedrichshafen erklommen die 5er mit ihren beiden Klassenlehrern den Moleturm, der eine fantastische Aussicht über den See bot. Bei der Besteigung war dann erstmals gemeinsames Interagieren gefragt, denn es stellte sich schnell heraus, dass einige Schülerinnen und Schüler nur mit Hilfe zusprechender Worte und Hände ihrer Mitschüler in der Lage waren, den bei Starkwind heftig schwankenden Turm im Wasser zu besteigen. Vom Turm aus wanderten die 5er am Ufer entlang ins Freizeitgelände Manzell. Nach einem ausgiebigen Grillgelage wurden dort die ersten Teamaufgaben in Angriff genommen. Am späten Nachmittag fuhren die beiden Klassen weiter nach Überlingen, um in der Jugendherberge ihr Nachtquartier zu beziehen. Nach dem Abendessen standen Spiele auf dem Programm, die gegenseitiges Kennenlernen, Rücksicht und Hilfe erforderten und viel Spaß machten. Die Nacht war zwar für manche zu kurz, trotzdem waren am Vormittag alle pünktlich beim Frühstück, bevor es nach einem kleinen Fußmarsch mit dem Zug wieder zurück nach Friedrichshafen ging, wo die Strandolympiade noch einmal vollen Einsatz von allen forderte. Nach einer erholsamen Zugfahrt kamen die 5er am Nachmittag erschöpft, aber glücklich und mit vielen neuen Eindrücken wieder in Altshausen an.
M. Ender

SMV Wochenende

Am vergangenen Wochenende trafen wir, die SMV des Progymnasiums Altshausen, uns zu unserer ersten Tagung im neuen Schuljahr. Ziel war es, das Programm der SMV für das kommende Schuljahr zu planen und uns Gedanken darüber zu machen, wie sich Belange der Schülerschaft im Schulalltag realisieren lassen. Neben einigen „alten Hasen“ waren auch viele neue Gesichter aus allen Klassenstufen dabei, die sich an der Gestaltung des Schullebens beteiligen wollen. Bevor sich die neu formierte Gruppe um die Schülersprecherinnen Corinna Winand (Klasse 10) und Anna Maria Rzasa (Klasse 8) an die Arbeit machte, stärkten sich alle bei einem gemeinsamen Mittagessen. Schnell kamen wir miteinander ins Gespräch und lernten uns bei kleinen Gemeinschaftsspielen näher kennen. Dann ging es an die Arbeit. Bis in die späten Abendstunden wurden Ideen ausgetauscht, Projekte diskutiert und geplant. Am Ende waren alle Beteiligten erschöpft, aber zufrieden mit dem Resultat: dem SMV-Programm 2018/19. Wer hart arbeitet, soll sich auch belohnen – in diesem Sinne gestalteten wir den restlichen Abend mit Gemeinschaftsspielen und einem Filmprogramm, bis alle müde in ihre Schlafsäcke stiegen. Nach einem gemeinsamen Frühstück wurden die Tagung und deren Ergebnisse noch einmal reflektiert, bevor wir uns ins wohlverdiente Wochenende verabschiedeten. Die Schülerschaft am PG darf sich in jedem Fall auf ein abwechslungsreiches Schuljahr 2019/20 am PG freuen, denn diese SMV hat es in sich!

190924 Gremien gewaehlt

In den vergangenen Wochen wurden am Progymnasium die schulischen Gremien gewählt und haben ihre Arbeit aufgenommen.
Nachdem die Schülersprecher in der ersten Woche von allen Schülern in einer Vollversammlung gewählt wurden, ist bereits ein SMV-Wochenende geplant, bei dem mit allen Klassensprechern die Aktivitäten für dieses Schuljahr geplant, aber auch Wünsche diskutiert werden.
Inzwischen haben auch alle Elternversammlungen stattgefunden und die Elternvertreter der Klassen stehen fest. In der ersten (konstituierenden) Sitzung des Elternbeirats wurde Frau Rudolph als Vertreterin für die Elternbeiratsvorsitzende Frau Kuhm-Heutele gewählt. Nachdem auch feststand, wer die Eltern in der Schulkonferenz vertreten wird, nahm der Elternbeirat seine Arbeit auf und besprach die ersten Anliegen und Termine dieses Schuljahres.
Die Schulgemeinschaft gratuliert allen Gewählten zu ihrem Amt und dankt ihnen für die Bereitschaft, sich für das Wohl der Schule und der Schüler zu engagieren.
Ich freue mich auf die gute Zusammenarbeit mit allen Gremien in diesem Schuljahr.

K. Finkbeiner, Schulleiterin

P1070415

Am Freitag, den 13.09.2019 stand für die Schülerinnen und Schüler des Progymnasiums Altshausen einer der wichtigsten Termine des Schuljahres auf dem Programm: Die Schulversammlung zu Beginn des neuen Schuljahres. In der sechsten Stunde fanden sich alle Klassen in der Mensa des Schulzentrums zusammen, um ihre Kandidaten für das Amt des Schülersprechers bzw. der Schülersprecherin mit ihrer Stimme zu unterstützen. Wie wichtig jede einzelne Stimme sein kann, hatten die Schülerinnen und Schüler bereits im letzten Jahr erfahren dürfen, als am Ende der Auszählung nur wenige Stimmen den Unterschied machten. Nachdem an diesem Freitag die Kandidaten ihre Wahlreden gehalten hatten, lag es an allen Schülerinnen und Schülern ihre Vertreter zu wählen. Am Ende standen Corinna Winand aus Klasse 10 als Schülersprecherin und Anna Maria Rzasa als ihre Stellvertreterin fest. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg!

Oliver Gray

Die Elternversammlungen und damit die Wahlen der Elternvertreter für den Elternbeirat finden am Progymnasium bereits in der 2. Schulwoche statt. Ein wichtiges Thema für alle Elternversammlungen wird der Umgang mit der „neuen Zusatzversicherung“ sein. Informationen dazu waren in der pg info Nr. 42 (Juli 2019) veröffentlich – auf der Homepage des Progymnasiums finden Sie die Info im Download-Bereich.
Die Eltern der Klasse 5 treffen sich am Montag, 16.09.2019 um 19 Uhr im Raum 302 im Neubau. Es gibt allgemeine Informationen, Informationen zur Ganztagsbetreuung, die Fachlehrer der Klasse stellen sich vor, die Klassenelternvertreter werden gewählt und natürlich informieren die Klassenlehrer.
Die Eltern der Klasse 6 – 10 treffen sich am Mittwoch, 18.09.2019 um 19 Uhr in der Mensa. Nach einigen allgemeinen Informationen finden die Elternversammlungen der einzelnen Klassen statt.
Der Elternbeirat, bestehend aus den gewählten Elternvertretern der Klassen 5 – 10, trifft sich am Mittwoch, 18.09.2019 um 21 Uhr im Raum 1/10 im Hauptgebäude zu seiner ersten Sitzung.

K. Finkbeiner, Schulleiterin

190903 Das neue Schuljahr startet

Die Klassen 6 bis 10 starten am Mittwoch, 11.09.2019 ins neue Schuljahr. An diesem Tag findet für die Klassen 9 und 10 bereits Nachmittagsunterricht (u.a. Sport) statt. Die Mensa ist schon geöffnet und die Hausaufgabenbetreuung kann in Anspruch genommen werden. Die Theater-AG 6/7 trifft sich zur Probe um 13.00 Uhr.

Die Klasse 5 begrüßen wir am Donnerstag, 12.09.2019 um 7.30 Uhr am Progymnasium, und zwar im Neubau im Raum 302/303.
Für die meisten Fächer steht fest, welche Hefte/Ordner die Schülerinnen und Schüler in diesem Schuljahr benötigen. Die Liste kann von der Homepage heruntergeladen werden.
Wir wünschen allen Schüler/innen, deren Eltern und dem Kollegium einen guten Schulstart!

K. Finkbeiner, Schulleiterin