schlitten 01 (1)

So richtig im Schnee austoben konnten sich die Klassen 6 letzte Woche beim Sportunterricht am Altshauser Hausberg, dem Käsbuckel. Mit den unterschiedlichsten Fahrgeräten unterm Arm steuerten die Schüler mit ihren Lehrern den Schlittenhang an und verbrachten dort bei Schneegeriesel zwei tolle, aber auch sehr anstrengende Sportstunden, die bei den Schülern die Vorfreude auf das im März anstehende Winterschullandheim weckten.
M. Ender

TdoT 2019

Liebe Schülerin, lieber Schüler,
liebe Eltern,

wir laden euch, liebe zukünftige Fünftklässler, und Sie, liebe Eltern herzlich zu unserem „Tag der offenen Tür“ am 23. Februar 2019 von 10.00 – 14.00 Uhr ein. Es gibt ein interessantes Programm für Schülerinnen und Schüler und für die Eltern, Informationen über das Progymnasium und am Mittag einen kleinen Imbiss, Kuchen und Kaffee.
Falls ihr / Sie an diesem Tag nicht kommen könnt, könnt ihr / können Sie zu unserer Schulführung am Mittwoch, 13.02.2019 um 17 Uhr oder am Mittwoch, 27.02.2019 um 16 Uhr kommen; Treffpunkt ist jeweils im Foyer der Schule. Sie können gerne auch einen anderen Termin vereinbaren (0 75 84 – 92 07 80).
Wir freuen uns auf deinen / Ihren Besuch am Progymnasium.

Die Schülerinnen und Schüler können am 13.03.2019 und 14.03.2019 jeweils von 8.00 – 12.00 Uhr und von 14.00 – 16.30 Uhr angemeldet werden.

Katharina Finkbeiner, Schulleiterin

Seit vielen Jahren gibt es am Progymnasium Altshausen an vier Nachmittagen in der Woche eine Hausaufgabenbetreuung mit anschließender Lernzeit/Freizeit. Die Schülerinnen und Schüler werden von ihren Eltern angemeldet und besuchen diese kostenlose Betreuung dann entweder regelmäßig oder bei Bedarf. 

Aus privaten Gründen hat eine der beiden Betreuungskräfte zum Ende des Kalenderjahres aufgehört und wir suchen nun jemanden, der diese Aufgabe regelmäßig mittwochs von 13 - 16 Uhr übernehmen kann. Wenn Sie Freude an der Arbeit mit Kindern haben, die Anfertigung von Hausaufgaben betreuen wollen und in der Lernzeit/Freizeit bei Bedarf mit den Schülerinnen und Schüler für eine Klassenarbeit lernen, spielen, basteln, backen, lesen o.ä. möchten, dann nehmen Sie bitte mit uns Verbindung auf (0 75 84 – 92 07 80 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Wir freuen uns auf SIE.

Katharina Finkbeiner, Schulleiterin

190108 Nistkasten

Dieses Schuljahr hat die Klasse 8 des Progymnasiums Altshausen wieder mit der Hilfe von Herrn Schulenburg Nistkästen im NWT-Unterricht gebaut.
Als Erstes musste jeder die Bretter für seinen Nistkasten zurecht sägen. Danach haben wir die Löcher für die Schrauben vorgebohrt. Dann schraubten wir die Bretter zusammen und zum Schluss haben alle ihren Nistkasten geschliffen. Die nächsten zwei Doppelstunden waren wir im Ried und haben die Nistkästen der letzten Jahre gesäubert und geleert. Dabei führte jede Gruppe ein Protokoll, das wir danach alle zusammen in der Schule auswerteten. Dabei kam dieses Jahr kein gutes Ergebnis heraus, nur 65% der über 50 aufgehängten Nistkästen wurden genutzt. Das war der schlechteste Wert seit 2013. Viele der Schüler nahmen ihre Nistkästen mit nach Hause, um sie dort aufzuhängen, nur einzelne Kästen blieben in der Schule zurück. Der Bau der Nistkästen hat uns Schülern sehr viel Spaß gemacht.

Manuel Zoll, Klasse 8

 C136012

Wir wünschen allen Schüler/innen, Eltern, Mitarbeitern und Freunden des Progymnasiums ein frohes Weihnachtsfest. Herzlichen Dank an alle, die uns im zurückliegenden Jahr unterstützt haben, für die gute und konstruktive Zusammenarbeit, das Vertrauen, das gute Miteinander, verbunden mit den besten Wünschen für ein gesundes, erfolgreiches und glückliches Jahr 2019.

Kollegium und Schulleitung des Progymnasiums Altshausen

SMV Skiausfahrt

Am vergangenen Wochenende starteten die PGler in Kooperation mit der Skizunft Bad Saulgau in die neue Wintersaison. Zwei Tage lang konnten die Schüler begleitet von ihren Lehren M. Ender und O. Gray am Golm ihre Schwünge in das frische Weiß ziehen. Bei tollen Bedingungen - strahlendem Sonnenschein am ersten und Neuschnee am zweiten Tag – kamen alle Wintersportbegeisterten auf ihre Kosten und kehrten am Sonntagabend erschöpft und müde, aber glücklich mit vielen neuen Eindrücken nach Altshausen zurück, wo die letzte Schulwoche vor den ersehnten Winterferien auf sie wartet.

Der letzte Schultag (Donnerstag, 20.12.2018) beginnt mit einem gemeinsamen Gottesdienst für alle Schülerinnen und Schüler des Schulzentrums in der Schlosskirche. Anschließend findet für alle Klassen eine Stunde bei ihrer Klassenlehrerin / ihrem Klassenlehrer statt. Den Abschluss bildet eine gemeinsame Weihnachtsfeier in der Mensa – Ende spätestens 10.45 Uhr. Die Busse nach Wolpertswende, Blitzenreute, Fronreute, Mochenwangen usw. fahren bereits um 10.30 Uhr, die anderen Busse um 11.00 Uhr.

Katharina Finkbeiner, Schulleiterin

181211 besinnliche Pause 1

Eine etwas andere Pause können die Schüler und Schülerinnen des Progymnasiums Altshausen derzeit im Advent erleben. Immer freitags lädt die Fachschaft Religion in der großen Pause zu einer adventlichen Besinnung in den Musikraum ein. Mit stimmungsvoller Musik, gemeinsamem Singen und textlichen Impulsen wird der Schulalltag bewusst unterbrochen und ein Hauch von Weihnacht bzw. die Vorfreude darauf spürbar.

Iris Ailinger

„Jeder Dreh ein Gewinn – garantiert!“ Mit Worten wie diesen warben Schülerinnen und Schüler der Klasse 5 des Progymnasiums und deren Eltern vergangene Woche auf dem Weihnachtsmarkt in Altshausen für ihr Glücksrad.
Und auch sie selbst durften sich glücklich schätzen, denn trotz der teilweise widrigen Witterung am Sonntag war das Glücksrad bei den Marktbesuchern sehr gefragt. Deshalb kann sich die Klasse über einen schönen Gewinn für die Klassenkasse freuen, der für gemeinsame Unternehmungen wie z.B. das Schullandheim im kommenden Jahr genutzt werden soll.
Da ein solches Unterfangen aber nur dank zahlreicher helfender Hände möglich ist, möchten wir allen danken, die in irgendeiner Form zum Gelingen des Standes beigetragen haben, sei es in der Planung, im Aufbau oder im Verkauf.
Vor allem aber möchten wir den zahlreichen Firmen und Geschäften in und rund um Altshausen danken, durch deren Sachspenden das Glücksrad überhaupt erst möglich wurde. Vielen herzlichen Dank!

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5 und deren Eltern

Am Dienstag, den 27.11.2018 gingen wir ins BiZ nach Ravensburg. Um 8.20 Uhr fuhren wir mit dem Bus los. Das BiZ ist Teil der Agentur für Arbeit und informiert auch Schüler über verschiedene Berufe und Studiengänge.
Um 9.00 Uhr kamen wir am BiZ an und wurden von Frau Glas empfangen. Zusammen gingen wir in einen extra Raum, den wir für uns hatten, und sie klärte uns über die verschiedenen Möglichkeiten nach 10. Klasse auf. Außerdem informierte sie uns über unterschiedliche Bildungswege nach der Mittleren Reife. Um 10.00 Uhr gingen wir dann in das eigentliche BiZ. Dieses besteht aus einem großen Raum mit vielen Computern und Ordner, worin alles über die Möglichkeiten nach der 10. Klasse steht. Zudem kann man sich hier über ein Auslandsjahr und die vielen verschiedenen Studiengänge informieren.
Die meisten von uns setzten sich an die Computer und machten einen Test über ihre Fähigkeiten und Starkem für welche Berufe sie geeignet sind. Die Mehrheit war mit ihren vorgeschlagenen Berufen zufrieden. Bei manchen kamen jedoch auch unerwartete Berufe heraus, wie Tankwart oder Schornsteinfeger. Um 11.20 Uhr sind wir dann wieder mit dem Bus zurück nach Altshausen gefahren. Ich finde, das BiZ war ein sehr hilfreicher und aufschlussreicher Ausflug.

Jakob Knöpfler, Klasse 9

181204 Kranzen 2

Seit vielen Jahren ist es ein schöner Brauch, dass sich Mütter in der Woche vor dem ersten Advent im Progymnasium treffen und gemeinsam kranzen. Mit großen Kisten und Körben beladen, die viel verschiedenes Nadelgehölz und unterschiedliche Kerzen und Dekomaterial enthieten, kamen in diesem Jahr sieben Mütter aus der Klasse 10 und zwei Mütter aus Klasse 6 zusammen. Gemeinsam wurden die Strohreifen mit Grün geschmückt und dann die Kränze mit Kerzen und verschiedenen schönen Kleinigkeiten dekoriert. So entstanden verschiedene Adventskränze für den privaten Gebrauch, aber auch ein schöner großer Kranz für das Schulhaus, ein Türkranz für die Tür des Sekretariats und ein Adventskranz, der von Lehrkräften in eine Klasse mitgenommen werden kann. Nach dem Aufräumen saßen die Mütter noch etwas beisammen und ließen den Abend gemütlich ausklingen. Einen ganz herzlichen Dank an die Mütter, die seit Jahren kranzen und an die Mütter, die sich bereit erklärt haben, mit einem neuen Team diese Aufgabe für die nächsten Jahre zu übernehmen.

K. Finkbeiner, Schulleiterin