Badmintonturnier

Am 28.11. fand wie jedes Jahr von 13 – 16 Uhr ein Badmintonturnier für alle PGler statt. Erstmals spielten auch die Fünft- und Sechstklässler am selben Nachmittag wie die Schüler aus den höheren Klassen, so dass alle Schüler auf 24 Feldern in bis zu 12 Spielrunden ihre Meister ausspielten. Nach über 600 Spielen, die alle fair und ohne Schiedsrichter ausgetragen wurden, standen am Ende dieses spaßigen Nachmittags die Schulmeister 2018 fest: Klasse5/6 Viktoria Zitzer und Pascal Moser, Klasse7/8 Emma Layer und Moritz Kohl, Klasse 9/10 Sophie Mütz und Janik Steinmann.

Sophie Kienzle, Lavinia Krech, Felix Spöcker

181127 Bericht Soziale Projekttage

Es war wieder soweit: vom 21.11. - 22.11. standen die sozialen Projekttage am Progymnasium Altshausen an.

Für die neuen Fünftklässler eine ganz besondere Angelegenheit. Nicht nur, dass es ihre ersten sozialen Projekttage überhaupt waren, sie setzten sich auch gleich mit einem der wohl wichtigsten Themen innerhalb der Schule auseinander: dem Thema „Umgang und Regeln innerhalb der Klassengemeinschaft“. Unter diesem Leitthema haben sich die Schülerinnen und Schüler unterschiedlichen Aufgaben gestellt und diese als Klasse gemeistert. Anfänglich gab es hier und da Abstimmungsprobleme, hitzige Diskussionen und auch die ein oder andere Enttäuschung, doch mit der Zeit haben alle festgestellt, dass sich Zusammenarbeit und Rücksichtnahme auf die anderen lohnt. In Kleingruppen wurden Ideen für Regeln erarbeitet, die das Zusammenleben und Lernen innerhalb der Klasse für jeden angenehm und zufriedenstellend gestalten sollen. In diesem Prozess wurden Wünsche wie auch Ängste der Schülerinnen und Schüler geäußert, aktuelle Probleme ehrlich angesprochen und nach Lösungen dafür gesucht. Das Resultat kann sich sehen lassen. Ein ausformuliertes Regelwerk für den Umgang miteinander und eine Regelung für Verstöße, sowie Verhaltensregeln in Konfliktsituationen wurden erarbeitet. Sichtlich zufrieden und stolz auf die gemeinsam erbrachte Leistung kann die Klasse 5 nun das ausstehende Schuljahr zusammen bestreiten.

Die Klassen 6 haben sich mit dem Thema „Anti-Mobbing“ beschäftigt; für die Klasse 7 standen „Gefahren im Internet“ und „Sucht“ auf dem Programm. Unsere Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 wurden zu Busbegleitern ausgebildet, die der Klasse 9 zu Streitschlichtern.

Im Rahmen der Projekttage absolvierte die Klasse 10 einen Erste-Hilfe-Kurs. Ernst Unger vom DRK-Ortsverband Bad Saulgau schaffte es in seiner ruhigen, unkomplizierten Art an zwei Tagen unsere Schülerinnen und Schüler in Sachen Verbände, stabile Seitenlage, Schocklage, Verhalten im Notfall … fit zu machen. Anschaulich in Wort und Bild wurden verschiedene Gefahrensituationen realitätsnah durchgespielt und das richtige Verhalten eines Ersthelfers eingeübt. Am Ende durfte jeder eine Bescheinigung, die auch für den Führerschein verwendet werden kann, entgegennehmen.

181127 Olivenoel

Wir, die Klasse 8 des Progymnasiums Altshausen, leiten dieses Schuljahr die firma8. Wie schon die achten Klassen der vorherigen Jahre haben wir uns auch dazu entschlossen, das beliebte Olivenöl zu vermarkten. Die Firma Stadler unterstützt uns bei diesem Vorhaben. Wir erhalten dadurch einen Einblick in verschiedenste Abläufe eines wirtschaftlich arbeitenden Betriebs. Themen wie die Kostenkalkulation, Werbung, Vertriebsabläufe sowie Buchführung werden für uns so erlebbar. Der Gewinn aus dem Verkauf kommt unserer Klassenkasse zugute.
Die Flaschen mit dem hochwertigen, kaltgepressten Bio-Olivenöl verkaufen wir auf dem Weihnachtsmarkt in Altshausen. Wir freuen uns auf Sie!

Anika Störk, firma8

Am Sonntag, den 18. November wurde der diesjährige Volkstrauertag begangen. Wie in den Jahren zuvor beteiligten sich auch Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 des Progymnasiums Altshausen an der zentralen Gedenkveranstaltung der Gemeinde Altshausen.
Eingerahmt von Beiträgen der des Musikvereins Altshausen erfolgte die Gedenkansprache von Herrn Bürgermeister Bauser, in der dieser unter anderem die Bedeutung der 70-jährigen Friedenszeit in Europa hervorhob. Im Anschluss trugen die Schülerinnen und Schüler des Progymnasiums einen Zyklus von Gedichten vor, der den Bogen von der unmittelbaren Kriegserfahrung über die Hoffnung auf Frieden bis zur Bedeutung der Rolle der Jugendlichen auf diesem Friedensweg spannte.

Wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden für ihr Engagement. Nachfolgend eines der verlesenen Gedichte:

Postkarte an junge Menschen

Gebt nicht nach, wie wir getan haben,
Folgt den Verlockungen nicht, denkt nach, verweigert,
Verweigert, lehnt ab.
Denkt nach, eh ihr Ja sagt,
Glaubt nicht sofort, glaubt auch dem Einleuchtenden nicht,
Glauben schläfert ein, und ihr sollt wach sein.
Fangt mit einem weißen Blatt an, schreibt selber die ersten Worte,
Lasst euch nichts vorschreiben.
Hört gut zu, hört lange zu, aufmerksam,
Glaubt der Vernunft nicht, der wir uns unterwarfen.
Fangt mit der stummen Revolte des Nachdenkens an, prüft
Und verwerft.
Bildet langsam das Ja eures Lebens.
Lebt nicht wie wir.
Lebt ohne Furcht.

(Walter Bauer, 1904 - 1976)

Quelle: Felicitas Kukuck, "Postkarte an junge Menschen", https://www.antiwarsongs.org/canzone.php?lang=en&id=3893, 20.11.18

Badminton 2016 1

Am Mittwoch, den 28. November findet wieder unser Badminton-Turnier statt, an dem alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-10 teilnehmen werden. Beginn ist um 13.00 Uhr, das Ende ist gegen 16.00 Uhr. Die Teilnahme an diesem Turnier ist für alle verpflichtend.

Magnetismus

Am Montagnachmittag trafen sich vier Mädchen der Klasse 5 in ihrer freien Zeit mit ihrer Lehrerin zu einem Experimentiernachmittag. Im Unterricht „Naturphänomene und Technik“ war das Thema Magnetismus behandelt worden und die Schülerinnen wollten zusätzliche Experimente machen. Mit Hilfe von Anleitungen wurde ein schwimmender Kompass gebaut, was sich als komplizierter erwies, als die Beschreibungen es vermuten ließen. Dann kam die mit Spannung erwartete Aufgabe: Baue eine Kiste, die magnetisches Geld (1 ct, 2 ct, 5 ct) vom anderen Geld trennt – 1 € und 2 € sind nur leicht magnetisch und werden nur bei einem sehr starken Magneten auch aussortiert.

Mit viel Elan, Ausdauer und Experimentierfreude (Magnet innen oder außen, wo muss der Einwurfschlitz sein, richtige Schräglage für die Box oder schütteln, …) entstanden aus vier Schuhkartons vier unterschiedliche Sortierboxen.

Als die Sortierung erfolgreich funktionierte, ging es an die Verschönerung und Perfektionierung der Boxen.

Für die Schülerinnen war es ein spannender Nachmittag.
K. Finkbeiner, NT-Lehrerin Kl. 5

181030 AG Berichte

Im Rahmen der Ganztagsbetreuung konnten die Schülerinnen und Schüler aus eine Reihe von Angeboten wählen. Wie in jedem Jahr haben sich viele für die Badminton-AG und die Theater-AGs angemeldet. Auch die Klavier-AG hat wieder viele Freunde gefunden. Bei drei AGs (Aquarium-AG, Jonglage-AG und Kunst-AG) war das Interesse nicht groß genug, so dass diese AGs nicht stattfinden können. Neu und auf genügend Interesse gestoßen sind die folgenden AGs:

Die Fußball AG
Die Fußball-AG für die Klassen 5 und 6 fand gleich nach Bekanntgabe des Angebots großen Zulauf. 19 Schülerinnen und Schüler haben sich dazu entschlossen an ihr teilzunehmen. Eifrig wird seitdem Woche für Woche innerhalb der 45 Minuten Passen, Stoppen, Dribbeln, der Abschluss, und hier und da auch der ein oder andere Übersteiger geübt. Natürlich kommt neben all der Individualtaktik das Spielen nicht zu kurz, denn darum geht es ja schließlich – Spaß am Spiel und der Bewegung durch stetige Verbesserung der eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten. Dass dies von den Schülerinnen und Schülern angenommen wird, kann man in den Spielen 4:4 Woche für Woche beobachten.

Die Schwimm-AG
Die Schwimm-AG ist ebenfalls eine Neuheit am Progymnasium. Schon seit vielen Jahren ist der Schwimmunterricht fest in Klasse 5 verankert. Viele Schülerinnen und Schüler haben hier toll das Schwimmen gelernt. Ab diesem Schuljahr besteht nun die Möglichkeit in Klasse 5 zusätzlich zum Schwimmunterricht und als Fortführung des Gelernten ab Klasse 6 die Schwimm-AG zu besuchen.
In der AG werden die vier Olympischen Schwimmtechniken - Freistil (Kraul), Brustschwimmen, Rückenkraul und Delphin – geschult und Stück für Stück verbessert. Aber auch kleine Wasserspiele und das Rettungsschwimmen sind Gegenstand der AG. Ganz toll am Schwimmen ist, dass man mit ein wenig Training sehr schnell Fortschritte sieht und somit schnell Freude an der Bewegung im Wasser hat. Man muss dazu also kein Meister sein. Es ist aber durchaus möglich, einer zu werden! Es braucht nur Ausdauer und viel Übung, wie die Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 5 bis 7 bereits seit einigen Wochen unter Beweis stellen.

Handarbeits-AG
Stricken und Häkeln erfreuen sich seit einigen Jahren wieder größerer Beliebtheit; sogar Jungen haben das Häkeln von Mützen für sich entdeckt. Die AG ist aber nicht mit den traditionellen Handarbeitstechniken gestartet, sondern mit dem Klöppeln. Nach einem Lesezeichen zur Erlernung der Grundtechnik sind bereits weitere Stücke in Arbeit bzw. fertig: ein kleiner Elefant, ein Schmetterling und große Buchstaben. Passend zur vorweihnachtlichen Zeit können die Schülerinnen dann Sterne, Engel oder Tannenbäume klöppeln. Im neuen Jahr wird gemeinsam beschlossen, ob zuerst gehäkelt oder gestrickt werden soll. Die Schülerinnen dürfen ihr Model aus einer Reihe von Vorschlägen auswählen oder eine eigene Anleitung mitbringen. Wenn am Schuljahresende noch Zeit, wird auch noch etwas genäht.

181002 Bericht der Kennenlerntage

Am 24. September machten sich 19 unerschrockene Fünftklässler des PG Altshausen mit ihren Klassenlehrern auf zu den Kennenlerntagen. Ziel war eine kleine Selbstversorgerhütte am Höchsten bei Wilhelmsdorf, in der die Kinder drei Tage und zwei Nächte zusammen leben sollten. Hier, in wunderschöner Umgebung, wollte man einander besser kennenlernen und als Klasse zusammenwachsen. Dass dies absolut kein Problem darstellen würde, bewiesen die Kinder von Anfang an. In Teams wurde zusammen gekocht, der Tisch gedeckt, abgespült und das Haus in Ordnung gehalten, als würde man sich schon ewig kennen. Die letzten Hemmnisse wurden bei der gemeinsamen Wanderung auf den Höchsten und bei Gruppenspielen abgebaut, sodass man bereits am 2. Tag mit neu gewonnen und alten Freunden Harry Potter Szenen nachstellte, Fußball und Wikingerschach spielte oder einfach gemeinsam den Spielplatz und den Wald um das Landhaus unsicher machte. Höhepunkt des letzten Abends bildete dann noch die Wahl der Klassensprecher und eine schön schaurige Gruselgeschichte vor dem zu Bett gehen, ehe die Kinder am nächsten Morgen glücklich und zufrieden als Klasse zurück nach Altshausen fuhren.

Oliver Gray, Klassenlehrer 5

Inlineskating Collage 2018

Im März starten die Klassen 6 des PGs ins Skischullandheim. Bereits jetzt wurden die ersten Vorbereitungen dafür getroffen: Bei perfektem Spätsommerwetter schnallten sich die Schüler der Klassen 6 im Sportunterricht Inlineskates unter und rollten kreuz und quer über den Parkplatz der Sporthalle. Fallen, Bremsen, Gleiten, Geschicklichkeitsspiele und Kurvenfahren standen auf dem Programm, um grundlegende Fertigkeiten, die auch auf das Skifahren übertragbar sind, zu erlernen. So hatten die Schüler zum einen viel Spaß auf den Rollen zum anderen sammelten sie erste Carving Erfahrungen, die sie dann im Winter auf den Brettern im Schnee erweitern werden.

180925 Gremien gewaehlt

In den vergangenen Wochen wurden am Progymnasium die schulischen Gremien gewählt und haben ihre Arbeit aufgenommen.
Nachdem die Schülersprecher in der ersten Woche von allen Schülern in einer Vollversammlung gewählt wurden, ist bereits ein SMV-Wochenende geplant, bei dem mit allen Klassensprechern Aktivitäten für dieses Schuljahr geplant, aber auch Wünsche diskutiert werden.
Inzwischen haben auch alle Elternversammlungen stattgefunden und die Elternvertreter der Klassen stehen fest. In der ersten (konstituierenden) Sitzung des Elternbeirats wurden nicht nur Frau Kuhm-Heutele als Vorsitzende des Elternbeirats und Frau Özcelik als ihre Vertreterin sondern auch die Elternvertreter für die Schulkonferenz gewählt.
Die Schulgemeinschaft gratuliert allen Gewählten zu ihrem Amt und dankt ihnen für die Bereitschaft, sich für das Wohl der Schule und der Schüler zu engagieren.
Ich freue mich auf die gute Zusammenarbeit mit allen Gremien in diesem Schuljahr.

Katharina Finkbeiner, Schulleiterin

180918 Bericht der Schuelersprecherwahl

Am Freitag, den 14.09.2018 stand für die Schülerinnen und Schüler des Progymnasiums Altshausen einer der wichtigsten Termine des Schuljahres auf dem Programm: Die Schulversammlung zu Beginn des neuen Schuljahres. In der sechsten Stunde fanden sich alle Klassen in der Mensa des Schulzentrums zusammen, um ihre Kandidaten für das Amt des Schülersprechers bzw. der Schülersprecherin mit ihrer Stimme zu unterstützen. Wie wichtig jede einzelne Stimme sein kann, hatten die Schülerinnen und Schüler bereits im letzten Jahr erfahren dürfen, als am Ende der Auszählung eine einzige Stimme den Unterschied machte. Nachdem an diesem Freitag die Wahlhelfer der SMV die Stimmzettel eingesammelt und ausgewertet hatten, standen Bemnet Legesse als Schülersprecherin und Simon Sauter als ihr Stellvertreter fest. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg!