Liebe Schülerin, lieber Schüler,
liebe Eltern,
 
wir laden euch, liebe zukünftige Fünftklässler und Sie, liebe Eltern herzlich zu unserem „Tag der offenen Tür“ am 3. März 2018 von 10 – 13:30 Uhr ein. Es gibt ein interessantes Programm für Schülerinnen und Schüler und für die Eltern, Information über das Progymnasium und am Mittag einen kleinen Imbiss, Kuchen und Kaffee.
Falls ihr / Sie an diesem Tag nicht kommen könnt, könnt ihr / können Sie gerne zu unserer Schulführung am Freitag, 02.02.2018 um 16 Uhr kommen.

Wir freuen uns auf deinen / Ihren Besuch am Progymnasium.
Katharina Finkbeiner, Schulleiterin

7 Mannschaften kämpften am 23. Januar im 5. Einladungsturnier um den großen Wanderpokal, den die Kicker der Berta Hummel-Schule schließlich für 1 Jahr mit nach Hause nehmen durften. Ab 9 Uhr wurden in der Sporthalle des Progymnasiums in teilweise sehr engen, aber stets fairen Begegnungen die Platzierungen im Hallenfußball ermittelt. Parallel dazu sammelten die einzelnen Teams an 5 Stationen, die fußballspezifische Technik und Koordination erforderten, Punkte für die Gesamtwertung. Am Ende wurden alle mit Urkunden und Süßigkeiten belohnt und die Klasse 5 der Berta Hummel-Schule feierte „ihren“ Pokal. Im Finale bezwangen sie die Kicker des Progymnasiums, das mit 2 Mannschaften am Start war. Beide schlugen sich sehr wacker und zeigten vor allem beim Stationenparcours ihre technischen Fertigkeiten, sodass sie sich am Ende über den zweiten und dritten Platz freuen durften.
 
Hier die Platzierungen:
1. Berta-Hummel-Schule
2. PG Altshausen I
3. PG Altshausen II
4. Herzog-Philipp-Verbandschule I
5. Eugen-Bolz-Grundschule II
6. Eugen-Bolz-Grundschule I
7. Herzog-Philipp-Verbandschule II
 
Manuela Ender



Das Progymnasium war in diesem Jahr Ausrichter des Regierungspräsidiumsfinale Badminton im Schulsportwettbewerb Jugend trainiert für Olympia. Mehr als 60 Mannschaften aus dem ganzen Regierungspräsidium Tübingen trafen sich, um ihre Meisterschaft auszutragen.

Durch eine gute Vorbereitung Seitens des RP-Beauftragten Thomas Strobel und die gute Mithilfe der betreuenden Lehrer/innen konnte diese sehr umfangreiche Sportveranstaltung zügig durchgeführt werden. Die Klassen 10, 8 und 6 des Progymnasiums sorgten je an einem Tag für eine hervorragende Bewirtung. Sie erhielten dafür viel Lob von unseren Gästen und von Thomas Strobel: „Vielen Dank für diese tolle Bewirtung ... und vielen Dank an die Schulleiterin Frau Finkbeiner, die mit sehr viel Engagement für diese hervorragenden Voraussetzungen gesorgt hat.“

Auf den Spielfeldern dominierten Fairness, Einsatzbereitschaft und Spannung. Es gab bei den ca. 100 Begegnungen mehr als 600 Spiele, die oft durch einen „Wimpernschlag“ entschieden wurden. Und all diese Spiele wurden ohne Schiedsrichter gespielt, die jeweiligen Spieler/innen managten das jeweils selbst.

Insgesamt schnitt das Progymnasium wieder sehr gut ab. Keine Schule hatte so viele Mannschaften aufbieten können wie wir, und alle landeten in der vorderen Hälfte ihres Wettbewerbs. So belegten Jungen und Mädchen aus den Klassen 9 und 10 jeweils den 3. Platz. Weitere 2. und 3. Plätze gab es für Jungen und Mädchen der Klassen 7 und 8. Sehr stark und nur knapp geschlagen gingen die Jungen der Klasse 6 als 2. vom Feld. Die Mädchen der Klassen 6. und 7. Klasse feierten gar einen Doppelsieg mit Platz 1 und 2. Den Schlusspunkt setzten unsere Ehemaligen, die jetzt für das Störck-Gymnasium starten. So deutlich wie unsere jüngsten Mädchen gewannen sie ihren Wettbewerb.

Da sich eine Mannschaft schon vorab qualifiziert hatte, wird das PG mit zwei Mannschaften beim Landesfinale in Pfullendorf im März antreten. In der Badminton-AG arbeiten diese Mannschaften motiviert und gezielt auf dieses Ereignis hin, um auch dort gut abzuschneiden.

Markus Baumann-Bilger, Leiter Badminton-AG

Der letzte Schultag (Donnerstag, 21.12.2017) beginnt mit einem gemeinsamen Gottesdienst für alle Schülerinnen und Schüler des Schulzentrums in der Schlosskirche. Anschließend haben alle Klassen ihre Klassenlehrerin / ihren Klassenlehrer. Den Abschluss bildet eine gemeinsame Weihnachtsfeier in der Mensa – Ende spätestens 11.00 Uhr. Die Busse nach Wolpertswende, Blitzenreute, Fronreute, Mochenwangen usw. fahren bereits um 10.30 Uhr, die anderen Busse um 11.00 Uhr.

Katharina Finkbeiner, Schulleiterin

Eine etwas andere Pause können die Schüler und Schülerinnen des Progymnasiums Altshausen derzeit im Advent erleben. Immer freitags laden die Fachschaften Musik und Religion in der großen Pause zu einer adventlichen Besinnung in den Musikraum ein. Mit stimmungsvoller Musik, gemeinsamem Singen und textlichen Impulsen wird der Schulalltag bewusst unterbrochen und ein Hauch von Weihnacht bzw. die Vorfreude darauf spürbar.

Iris Ailinger

Liebe Eltern,
liebe Schülerin, lieber Schüler,

unsere 1863 gegründete Schule ist Teil des modernen Schulzentrums Altshausen. Wir unterrichten ungefähr 150 Mädchen und Jungen in den Klassen 5 bis 10. Damit sind wir seit vielen Jahrzehnten eine Alternative zu den großen staatlichen und privaten Gymnasien in der Region. Wir verbinden gymnasiales Niveau mit einer familiären Lernatmosphäre.

Wir freuen uns auf Ihre und Eure Teilnahme an einer Schulrundführung. Bitte merken Sie sich auch den „Tag der offenen Tür“ am 03. März 2018. Hier geben wir einen Einblick in unser vielfältiges Schulleben.

Wir freuen uns auf Sie und Dich.
Katharina Finkbeiner, Schulleiterin

 

Schulführungen durch die Schulleitung
- Treffpunkt im Foyer der Schule -

Mittwoch, 29.11.2017             17:00 Uhr
Freitag, 15.12.2017                   15:30 Uhr
Freitag, 02.02.2018                   16:00 Uhr

weitere Termine nach Vereinbarung (0 75 84 – 92 07 80)

 

Tag der offenen Tür
Samstag, 03.03.2018  10:00 Uhr bis 14:00 Uhr



„Zugegeben, ich ging mit gemischten Gefühlen zum Praktikum, da ich nicht wusste, wie ich mit älteren und pflegebedürftigen Menschen umgehen sollte. Aber ich betrachtete es als Chance, diesen Umgang zu lernen.“ So beschreibt Theresa Hensler (Klasse 10) den Beginn ihres Praktikums, das sie im Rahmen des Projekts „Begegnungen“ im Wohnpark St. Josef in Altshausen absolvierte.




Thomas Hinderhofer, Geschäftsführer beim Kies- und Schotterwerk Müller in Ostrach konnte sich gleich davon überzeugen, wie interessant sein Geschenk an das Progymnasium ist: Die Klasse 5 aus dem Natur- und Technikunterricht stürzte sich förmlich auf die schönen Handstücke, die der Geokoffer enthält.

Karl Spanninger, der das Progymnasium in vielerlei Aktivitäten unterstützt, nahm Kontakt auf mit dem Industrieverband Steine und Erden (ISTE), als er diesen GeoKoffer erstmalig in den Händen hatte. Selbst Geograph und Steineliebhaber erkannte er sofort den Wert, der in diesem Koffer mit seinem didaktischen Material steckt. Seiner Vermittlung ist es zu verdanken, dass das Kies- und Schotterwerk Ostrach diese Kooperation mit dem Progymnasium einging. Vielen Dank dafür.

Der Koffer enthält 14 aussagekräftige Handstücke von Gesteinen, die in Baden-Württemberg vorkommen (z.B. Granit, Kalke, Sandsteine, Kies). Anhand des vielfältigen Zusatzmaterials wird die Entstehung der Gesteine, ihre Merkmale, der Abbau und die Verwendung sehr anschaulich. Es wird dabei sowohl auf ökologische wie ökonomische Aspekte eingegangen.

Der Koffer ist je nach zu bearbeitendem Thema in allen unseren Klassenstufen einsetzbar. Vielen Dank an das Kies- und Schotterwerk Müller für diese großzügige Spende, die unseren Unterrichtsalltag wieder ein Stück "begreifbarer" macht.

Markus Baumann-Bilger

 

Ab Montag startet die neue Essensbestellung für die Mensa. Schüler, deren Eltern bereits ein Guthaben eingerichtet haben, können möglichst vor der ersten Stunde ihren Chip bei Frau Finkbeiner im Rektorat abholen, es kann dann auch noch das Essen gebucht werden. Schüler, deren Eltern noch kein Guthaben eingerichtet haben, können ausnahmsweise noch über die Liste im Klassenzimmer (auch Döner) bis 7:40 Uhr ihr Essen im Sekretariat bestellen.

„Gefahren im Netz: Angriffe, Datenklau und Privatsphäre“ Schutz und Gegenmaßnahmen

Möchten Sie erfahren, wie Hacker Schwachstellen im Internet ausnutzen? Dann sind Sie bei unserer Abendveranstaltung im Rahmen der sozialen Projekttage am Progymnasium Altshausen richtig. Besuchen Sie einen informativen und höchst spannenden Vortrag am: Donnerstag, 23. November 2017 um 18:30 Uhr In der Mensa des Schulzentrums.

Vergangene Woche glänzten die Augen der Fünft- und Sechstklässler am Progymnasium, denn Frau Fischer als Vertreterin der Volksbank Altshausen übergab den drei Klassen jeweils eine Spielekiste für den Pausenhof.

 

 © 2015 – 2016 Progymnasium Altshausen | Impressum